FAllBEISPIEL für Energetische Selbstarbeit


Fallbeispiel eines 32jährigen Mannes,

der 3,5 Jahre an Schmerzen unklarer Genese litt. Er war medikamentös und chirurgisch therapiert worden, was jedoch zu keiner Besserung geführt hatte. Nachdem er sechs Wochen lang jede Woche immer eine der grundlegenden energetischen Übungen erlernt und angewendet hatte, berichtete er, dass er nun schmerzfrei sei. Dieser Zustand hält seit der 3. Woche / Januar 2018 an.

 

Daraus ist abzuleiten

  • Man kann diese Techniken erlernen und selbstständig anwenden.
  • Diese Techniken neutralisieren auch komplexe Geschehen.
  • Sie sortieren sich selbst innerlich anders.
  • Sie legen "Knäuel" von negativen Gedanken und schlechten Gefühlen ab,
  • die bisher den Zugang zu inneren Energiequellen blockiert haben.
  • Sie gehen auf ein höheres, energetisches Level und können so dem Körper ermöglichen, neue Kräfte zu entwickeln, die dieser dringend benötigt.  

 

Die einzige Voraussetzung, die dazu nötig ist, sind folgende Überlegungen zu zulassen:

      "Was wäre, wenn es wirklich einen weiteren Weg für mich gäbe?"
      "Was wäre, wenn energetische Arbeiten meine bisherigen Anstrengungen ergänzen und

        wirksamer machen könnten?"


Weitere INDIKATIONEN


Energetische Selbstarbeit kann extrem viel erreichen


Sie knüpft dort an, wo solche Phänomene wie "Placebo", "Nocebo", "Spontanremission" vom traditionellen Gesundheitswesen zwar zur Kenntnis genommen werden, aber man jedoch lieber zur gewohnten Tagesordnung übergeht. Diese Phänomene sind unter naturwissenschaftlichen Gesichtspunkten nicht so ohne Weiteres ein zu ordnen. D. h. jedoch nicht, dass der einzelne Mensch nicht lernen kann, sich diese Kräfte zugänglich zu machen.

 

Wir bieten energetische Werkzeuge zu folgenden Themen an

  • Schmerzzustände
  • Operationsvorbereitungen
  • Unterstützung von Angehörigen in der Pflege
  • Unterstützung bei Bewältigung von Belastungsstörungen als Reaktion auf private und arbeitsbezogene Beziehungen, zu manipulativen Familienmitgliedern, Arbeitskollegen / -innen, Vorgesetzten, Partner / -innen

Gesunde Lebensweisen


Die Wahl einer gesunden Lebensweise ist ein Ausdruck von Selbstliebe.

Selbstliebe ist der Schüssel zum Wohlbefinden.

 


Sich selbst gesund zu ernähren, ist ein wichtiger, körperlicher Aspekt von Selbstliebe. Eine gesunde und energiefördernde Art der Ernährung, beinhaltet Wissen über Nahrungsmittel und ihre Wirkungsweisen, Ihre tägliche Zubereitung, so wie die freundliche Verbundenheit mit Ihrem Körper.

 

Selbstliebe ist der Schlüssel überhaupt


Doch das ist etwas, was die Meisten niemals gelernt haben oder sogar ablehnen, weil es Ihnen nicht vertraut ist. Manchmal ist die derzeitige Situation von vielen anderen Dingen überlagert, so dass die Menschen nicht wissen, wie damit umgegangen werden sollte. Manche Menschen verbinden das ausschließlich mit abgehobener Spiritualität - doch es ist weitaus mehr.



Wenn der Körper die bewusste und aktive Veränderung seiner Denkmuster und Gefühle erfährt, werden nach und nach Energien frei, die Heilungsprozesse unterstützen. Selbstliebe zum physischen Körper, zum emotionalen Körper, zum mentalen Körper und zum spirituellen Körper ist ein Abenteuer mit sich selbst - zu dem wir hier einladen.

 

Energetische Werkzeuge helfen, diese Energien und Kräfte gezielt und aktiv anzusprechen und damit Schritt für Schritt freizusetzen. Es ist ein ganzheitlicher Ansatz.

 

Dieser Ansatz befähigt Sie, herauszufinden und wahrzunehmen, was Sie benötigen, um auf ihr  Potential zugreifen zu können. So wird es einfacher, sich von alten Mustern zu lösen, schwierige Situationen - z. B. vor, während und nach einer OP  - leichter zu meistern und Heilungsprozesse aktiv zu fördern. 

 

Diese Sichtweise entspricht der inneren, positiven Haltung zur Salutogenese und berücksichtigt den ganzen Menschen, stärkt den "inneren Arzt" und spricht die Selbstheilungskräfte an.


Sie können das, und wir unterstützen Sie dabei.


Fühlen Sie sich eingeladen, auch die Partnerwebsite von Andrea Wojtinek www.literallymiyu.com für weitere Informationen zu besuchen.

 

Energetische Werkzeuge sind Anleitungen für Selbsttechniken. Sie  stellen keine medizinische Therapie dar oder ersetzen diese. Sie lernen jedoch, die Dinge anders zu nutzen, die sie schon können:

 

Konzentration, Absicht, Aufmerksamkeit sind nur drei von über 50 solcher grundlegenden Elemente, die hier aber in einen stringenten Zusammenhang gestellt werden. Sie ergänzen medizinische Therapie, nehmen andere wissenschaftliche Konzepte auf, verbinden diese mit neuen - alten, alten -neuen Selbsttechniken.

Ob diese Techniken für Sie individuell geeignet sind, klären wir gerne in einem kostenlosen Erstgespräch.
Bei der Entscheidungsfindung konsultieren wir Fachärzte für Psychotherapie, Psychiatrie, Urologie, Onkologie, Chirurgie, Kardiologie, sowie andere Fachrichtungen unseres Netzwerks.


Direkter Kontakt


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Grenzen UND Chancen für HeilungsMöglichkeiten


Energetische Arbeit in Medizin und Therapie

Rüdiger Fleisch im Gespräch mit PD Dr. Andreas Block, FA Gastroenterologie und Onkologie, Leiter Klinische Forschung am UKE in Hamburg

 

Andreas Block:

"Viele Pateinten sind nach Tumorbehandlungen körperlich gesund, können aber ihre Erkrankung und alles, was an negativen Überzeugungen dran hängt, nicht vergessen, was nicht günstig ist."

 

" Beim Routinescreening von jungen Managern, die ohne Symptome kommen, werden häufig schwere
  Erkankungen festgestellt. Hier stellt sich die Frage nach dem Sinn der Präventivmedizin."

 

 "Wir brauchen eine Erweiterung unserer Grenzen!"

 

Genau hier setzt energetische Arbeit an 

 

Ein wesentlicher Aspekt, um gesund zu werden, ist Überzeugungen wie Glaubenssätze "aus dem Kopf zu bekommen", also Gedanken, die ständig wiederkehren, die zum Grübeln führen und die mit negativen Emotionen einhergehen. Diese verursachen noch mehr Stress im Körper und verfestigen sich zu "unumstößlichen Wahrheiten", was sie jedoch nicht sind. Es sind lediglich festsitzende Energieblockaden, die den gesunden Körper überfluten. Eine Überschreitung und ein Außerkraftsetzen einschränkender Überzeugungen gelingt mit energetischer Arbeit, weil diese höhere Ebenen der Identität der Person und des Selbst aktiviert. Damit wird neue, höhere Energie frei, die für Gesundung und Linderung dringend gebraucht wird.

 

Das Gespräch selbst, sowie eine "Einführung zur Bedeutung von Überzeugungen und Einstellungen für die Salutogenese unter energetischen Gesichtspunkten" mit einer anschließenden Übung finden Sie unter den beiden folgenden Links.


Eine gedankliche Fortführung der Gesprächsinhalte (Powerpointpräsentation) findet sich unter dem folgenden Link, der Sie in die Bibliothek führt. Dort scrollen Sie einfach nach unten, bis Sie diese Präsentation sehen.



EESI-REST - Das patentierte Armlagerungskissen bei HAlbseitenlähmung


Für Patienten mit  Armlähmung 

haben wir ein sicheres Armlagerungskissen entwickelt und patentieren lassen. Dieses Kissen heißt EESI-Rest, auf deutsch: "leichtes Ruhen" und ist eine geschützte Marke. Es verhindert Druckgeschwüre, Schulterverletzungen und sichert den Arm z. B. auf dem Therapietisch. Der Link führt Sie auf die EESI-Rest Website.


weitere Angebote sind Auf dem Weg


Speedcheck Männergesundheit

mit Stephan Foerder, Facharzt für Neurologie und Psychotherapie

  • Checkliste zum Erkennen von "Wolves in Sheep´s clothing" (Dr. George Simon, 2009), also verdeckt manipulative Charaktere - auch von Psychotherapeuten, Führungsverantwortlichen, Personalern, HR - Verantwortlichen und Beratern weitgehend unterschätzte, epidemische Charakterstörung.
  • Woran erkennt man eine toxische Beziehung?
  • Wie geht man mit diesen Menschen am besten um?
  • Was sind Opfer - Kontroll - Manipulationen, wodurch unterstützt die Umwelt diese unbewusst?
  • Wie kann man die unerkannten oder aber bagatellisierten, und dennoch gravierenden Folgeschäden aus solchen Beziehungen (privat, Arbeit, erkennen und heilen?
  • Wie kommt man in den eigenen Flow?
  • Sammlung von qualifizierten Links auf Webseiten und Hilfen für traumatisierte Menschen mit Arthur Buchman, Psychologe, Kopenhagen