EnergetisChes Selbstmanagement: arbeit, Projekte,  Karriere und Organisationskulturen


UNTERNEHMEN DENKEN NEU
Unternehmen und Organisationen sind im Konflikt: Weitermachen wie bisher oder neue Wege gehen?

Am besten wäre doch beides gleichzeitig, oder  nicht?
Zeit hat man doch nicht.


Das probieren viele, allerdings nicht mit den geeigneten Mitteln. Viele wissen gar nicht, was ein gelungener Change-Prozesse genau beinhalten muss und wie er gelingen kann. Jedenfalls solche nach 2020 und die in 2021.

Doch man kann ein Problem nicht mit der gleichen Art zu denken und zu handeln lösen, mit der man es geschaffen hat.

Unser Konzept bietet daher einen gemanagten Weg:

  • Er ist klar, respektvoll und wertschätzend
    Werte sind lebendige, dynamische Kräfte. Diese unterliegen der Kongruenzregel:
    Werden sie gelebt oder nur deklariert? Sind Sie hilfreich oder nicht?
     
  • Er ist praktisch
    Der Erlernen der energetischen und systemischen Werkzeuge (WIE)  ist von Anfang an mit dem Bearbeiten von inhaltlich wichtigen Fällen/Themen/Cases (WAS) verbunden.

  • Er ist effizient und konfliktarm
    Förderliche und klare Kommunikation über Funktionsbereiche und Hierarchieebenen und Kommunikatiosnstile hinweg gelingt einfacher und macht auch noch Freude.

  • Er ist innovativ
    Das Co-Kreieren von neuen Lösungen und das Bewältigen von Problemen miteinander wird auch vom Homeoffice aus struktierter, fokusssiertet und einfacher.

  • Er ist schnell und nachhaltig
    Es beginnt in einer kleinen nach veränderungsrelevanten Kriterien (nicht nur nach funktions- und statusrelevanten) definierten Pilotgruppe und weitet sich nach einem natürlichen Algorithmus in drei Modulen schnell (10 Monate) aus.

  • Er ist überraschend
    Konstruktive Kommunikation - auch mit Menschen, die Veränderungen eher skeptisch begegnen - wird nachhaltig praktizierbar. Einfluss wird ohne große Diskussionen anders ausgeübt.

____________________________

  • Er ist orientiert und antizipeirt "Stoplersteine"
    Beteilgte Personen sind so davor geschützt sich zu verschleißen, frustriert oder "verbrannt" zu werden -  für den Fall,  dass die Dinge mal anders laufen, als in der gewohnten Denke erwartet.

  • Führungskräfte bleiben balancierter und konsistenter, ohne autroitär werden zu müssen, was das Vertrauen anderer in sie fördert.


Das Konzept ist bereits in zwei Unternehmen teilweise oder ganz eingeführt worden: einem konservativen Finanzdienstleister mit einem 35 Mrd.€ Portfolio und von einem größeren Unternehmen, das in 30 Ländern aktiv ist und dort 2019 vorausschauend umgesetzt wurde.


Das Unternehmen erfährt gerade einen Zuwachs an Stabilität und Produktivität, an Leadership im entsprechenden Marktsegment und an finanziellem Erfolg.
____________

TESTIMONIAL
Aus dem Prüfbericht eines externen Prüfers über das neue Projekt:

"Ich beglückwünsche Sie zu diesem Projekt und dessen Erfolg. Ich wünsche mir, dass mein Arbeitgeber ein solches Projekt bei uns implementiert." Juni 2020

Wenn Sie entweder mehr über das Konzept wissen möchten (kostenloses Gespräch), oder eine ausführliche Darstellung samt kurzer Präsentation dazu haben möchten (kostenpflichtig), kontaktieren Sie uns gerne unter:

#office@fleischundpartner.com